Ahornsirupplätzchen und Schnää

Fly | Dienstag, 10. Dezember 2013 | |
Advent Advent der Opa rennt: 
die Oma brennt.

Es ist erkaltet in der düstren Welt dort draußen. Warum freue ich mich, wenn ich morgens aus dem Fenster sehe und es hat über Nacht geschneit? Was ist das bisschen Schneeglitzer gegen diese bösen Temperaturen - naja schön? Und es schreit nach snowboarden.


Aber jetzt zum eigentlichen Thema. Pünktlich zwei Tage nach dem 2. Advent gibt es das versprochene Plätzchenrezept. Irgendwie esse ich Plätzchen ja sehr viel lieber, als dass ich sie backe. Vor allem wenn es sich um Plätzchen handelt die ausgestochen werden müssen. Wie gut, dass mein ganzes halbes Dutzend kleiner Cousinen für ihr Leben gern aussticht, da sind sie auch noch beschäftigt und ich kann schonmal Text vorschreiben. Das sind drei Fliegen mit einer Klappe - jiha.

Also insgesamt sind es vier Sorten geworden, aber eine davon ist so misslungen, dass ihr sicher keine Bilder davon wollt. Die drei auf dem Bild oben sind jedenfalls, wie unschwer zu erkennen, Schwarz-weiß-Gebäck, Marmeladenplätzchen und Ahornsirupplätzchen, letztere sind mit Abstand die besten, deswegen kommt hier das Rezept.

Ihr braucht (für ca. 40 Kekse):
  • 800 g Mehl (Type 405)
  • 400 g Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 160 ml Ahornsirup
  • 2 Eier
  • 2 Messerspitzen Muskatnuss (wenn man auf sowas steht)
  • 1 Prise Salz
  • ca. 450 g Hagebuttenmarmelade (schmeckt besser als es klingt)
  • Puderzucker

Und so gehts:
  1. Alle Zutaten bis auf die Marmelade zuerst schön vermantschen bis so was wie ein Teig entsteht, den dann in Folie ne Stunde kühlen.
  2. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Teig ausrollen, wenns klebt hilf Mehl. Los gehts mit dem Ausstechen, ihr braucht immer zwei gleiche Kekse, damit ihr die später aufeinander kleben könnt. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 15–20 Minuten backen, vielleicht auch kürzer, wenn ihr so einen Hardcoreofen habt wie ich.
  3. Abkühlen lassen, Patnerplätzchen finden, auf eine Seite Hagebuttenmarmelade streichen und dann die andere Seite drauf kleben. Dann Puderzucker drüber. Fertisch.

Kommentare :

  1. die sterne und die ochsenaugen sehn echt sehr attraktiv aus, schwarzweißgebäck find ich ne so geil.. muskatnuss klingt bemerkenswert, würde ich von mir aus ersma ne dran rühren^^ hagebuttenkonfitüre wohl au ne, aber schon eher...

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus.

    Liebe Grüße
    Saskia
    My Style Room

    AntwortenLöschen
  3. AAAH, ich will auch Schnee und gebacken hab ich immer noch nicht :(
    Muss ich am Wochenende mal nachholen!
    Deine sehen auf jeden Fall super lecker aus :)

    http://coco-colo.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ich backe eigentlich jedes Jahr, beinahe schon traditionell, mit meiner Schwester, aber dieses Jahr sind wir noch nicht dazu gekommen. Irgendwie rennt die Weihnachtszeit dann doch immer an einem vorbei... ^.^

    Dankeschön! Die Fotos waren auch für eine Visagistin. Sollten ganz simpel sein, aber zeigen was sie so mit Haaren anstellen kann. Das Model hatte zwar dicke Haare, aber solche Locken eben nicht... das war schon eine krasse Arbeit, aber sah sooo toll aus. :)

    Danke auch für das Lob mit dem Header.
    Der alte passte super als ich von meinen Reisen erzählt habe, aber Mitte des Jahres wurde es ja dahingehend ruhiger und ich hatte noch keine Zeit mich mal um was anderes zu kümmern. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen sehr lecker aus:)

    AntwortenLöschen
  6. kekse backen sollte ich auch mal unbedingt! steht schon seid wochen ganz oben auf meiner erldigungsliste, aber irgendwas kommt immer dazwischen!

    AntwortenLöschen
  7. sehen gut aus ;)
    aber ich glaube,dass du mich verwechselt hast-- ich habe kein parfum geschenkt bekommen ;)

    AntwortenLöschen
  8. Die Plätzchen sehen echt lecker aus :) Ich speicher mir die Rezepte gleich mal ab! Hoffe ich komme dieses Jahr zeitlich noch dazu auch mal welche zu backen, bevor Weihnachten schon wieder vorbei ist :(

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen richtig lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich esse Plätzchen auch viel lieber, als dass ich sie backe! Die Ahornsirup-Plätzchen probiere ich aber vielleicht, denn ich liebe Ahornsirup wahnsinnig :)

    AntwortenLöschen
  11. sehr lecker :)
    ich würde mich echt wahnsinnig über feedback zu meinem neuen design freuen <3
    http://heavenlyunfabulous.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Sieht sehr lecker aus, die muss ich mal ausprobieren :)

    LG Elisa von Lionheart Memories

    AntwortenLöschen
  13. Die sehen wahnsinnig lecker aus :)

    AntwortenLöschen