Geburtstag II: Die Regenbogentorte

Fly | Dienstag, 20. August 2013 | / |
Gerade hat mich die Hitze noch genervt, jetzt will ich nicht, dass der Sommer aufhört. Draußen ist es grau und regnerisch und kalt, am meisten stört mich der Regen, denn Rad fahren im Regen ist doof und ich muss praktisch ständig radeln.

Aber jetzt wird dem grau ein Ende gesetzt, denn der zweite Teil meiner Geburtstags-DIY-Reihe wird wunderbar farbenfroh: Die Regenbogentorte. Das Rezept habe ich von amerikanisch-kochen.de.

Torte oder Kuchen am Geburtstag geht immer. Besonders schön ist es, wenn die Torte eine Überraschung ist, wie die Regenbogentorte, der man von außen nicht ansieht, dass sie innen bunt ist, jedenfalls nicht, wenn man die Creme am äußeren Rand gut verteilt.


Der Teig:
300g weiche Butter
260g weißer Zucker
3 Bio-Eier 

3 Bio-Eiweiß
3 Pck. Vanillezucker
650g Mehl
1 ½ Pck. Backpulver
1/2 TL Salz
530 ml Buttermilch, Raumtemp.
Lebensmittelfarben, die zum Backen geeignet sind (besonders farbenfrohe Farben bestellt ihr am besten im Internet, in den Läden gibt es meistens nur Dr.Oetker und die Farben sind nicht besonders intensiv.)


Die Regenbogentorte besteht aus mehreren bunten Biskuitboden, die aufeinander gelegt werden und einer Creme, die zwischen die Böden und über das Ganze verteilt wird. Da jeder Boden einzeln gemacht werden muss ist die Torte ziemlich aufwändig, ich stand dafür fast 2 Stunden in der Küche, aber es lohnt sich.

Weiche Butter, Zucker und Vanillezucker vermengen. Eier und Eiweiße dazu. Wenn alle Zutaten Raumtemperatur haben vermischen sie sich übrigens besser.
Mehl mit Salz und Backpulver mixen, abwechselnd mit Buttermilch unter die Butter-Eimasse rühren.
Je nachdem wie viele Farben ihr habt und Böden ihr wollt Teig in Schüsseln aufteilen. Wenn ihr zum Backen eine Springform Ø 26cm benutzt sollten es maximal 6 Böden werden, falls ihr eine kleinere benutzt können es verhältnismäßig mehr Böden werden. Die Farbe in den Schüsseln verteilen, alles gut vermischen.
Den eingefärbten Teig in eine Backform füllen. Ich habe eine Silikonform genommen, aus der der fertige Boden sehr gut wieder raus ging. Etwa 10 Minuten bei 170 Grad Umluft im gut vorgeheizten Ofen backen. Dann auf ein Backpapier legen, da kann der Biskuit nicht so gut festkleben.
Die Böden müssen gut auskühlen bevor ihr sie zu der Torte schichtet, sonst verflüssigt sich die Creme.

Die Creme:
225g weiche Butter (nicht flüssig)
225g Frischkäse (Raumtemperatur)
225g Puderzucker


Einfach alles in eine Schüssel und ein paar Minuten mit dem Handrührgerät mixen, dann in den Kühlschrank stellen, damit sie wieder fester wird.

Das große Schichten:
Einfach alles aufeinander schichten, Creme dazwischen verteilen und etwas aufheben, mit dem ihr die Torte "ummanteln" könnt. Dann könnt ihr sie mit bunten Streuseln oder M&Ms noch beliebig verzieren.
Wenn alles fertig ist noch für ca 2 Stunden in den Kühlschrank, damit sich die Creme wieder verfestigt und fertig.

Tipp: Ihr könnt auf ein paar der Böden zusätzlich Marmelade oder Nutella streichen, in die Creme könnte auch ein wenig Zitrone.


Ich habe mich übrigens sehr über eure Kommentare zum letzten Geburtstagspost gefreut und werde sie bald beantworten.
Habt ihr schon einmal eine Regenbogentorte gebacken? Oder eine/n andere/n besondere/n Torte/ Kuchen?

Kommentare :

  1. Danke für dein lieben Glückwünsche! Ich habe meiner Schwester auch schon mal einen Regenbogenkuchen gebacken und der sah genauso toll aus! Das Rezept werde ich unbedingt mal ausprobieren!

    liebste Grüße, SAMOROUS

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, das sieht aber lecker aus!
    Vielen lieben Dank für dein Kommentar auf meinem Blog! Hast du vielleicht Lust auf gegenseitiges folgen? Also ich bin dein neuer GFC follower!
    Kisses...Petra

    http://petralivinglove.blogspot.de/
    Follow me!

    AntwortenLöschen
  3. Amazing cake I love it! Do you like to follow each other?

    AntwortenLöschen
  4. sieht wirklich lecker aus! Da bekommt man gleich Lust darauf herzhaft reinzubeißen...jetzt wo es wieder kälter wird sind so ein paar Kilos mehr ja auch erlaubt haha

    Liebe Grüße
    Aline
    www.fashionzauber.com

    AntwortenLöschen
  5. Das sind echt schöne Bilder geworden! Im Allgemeinen finde ich deinen Blog wunderschön und auch das Design gefällt mir richtig gut! Schau doch auch mal bei mir vorbei, ich würde mich freuen! LG, Isabella <3

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein Gott, sieht die Torte toll aus *__*
    Das werde ich auch mal ausprobieren.

    Klaqr hab ich 8 Mile gesehen, nicht nur einmal :D Der Film ist toll ^^.

    AntwortenLöschen
  7. Der Kuchen sieht total lecker aus! Yamm ^^

    Liebe Grüße, Sinola von knotenkoepfchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. wie fiel mir doch kürzlich ein und schrieb ich auch, man müsse es nur mit liebe machen und es wird gut - recht hatte ich! =) (..wenn ich das so oben seh bei dir) .. sowieso find ich lebensmittelfarben sollte man viel mehr einsetzen oder wenns ein adäquates produkt gibt (kakao=schwarz) dann natürlich das.. wenn dann noch iwo im rezept vanille.. auftaucht, passt das eh!
    ah, nimm des wetter einfach wie's kommt.. du wirst es ne bereuren! selbst im tiefsten schnee bei gefühlten -20grad kurz vor mitternacht, macht draußen-sport spass! Schinkel (nachdem ich es googelte) find ich allerdings etwas zu düster/kahl (wie gesagt: based on google-search).. und schokolade von alpia find ich so toll au ne, aber für mich zählt nur preis-/leistungrelation und da isses numa bessa als lindt,..

    AntwortenLöschen
  9. Oha... Hammer Kuchen :D
    So bunt...
    Wirklich toll... war bestimmt nicht einfach und sehr zeitaufwendig ihn zu machen!

    http://coco-colo.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Heyho!

    Ich kann allen eigentlich nur noch vorstellen, der Kuchen sieht super aus! Eine Freundin hatte mir auch einen zum Geburtstag gebacken, über und über mit smarties und sehr groß :D der war mega lecker und sehr mächtig :p

    Also was den Regen angeht, jaaa es ist eine Abwechslung auf jeden Fall, aber der Sommer war irgendwie zu kurz... ;)

    Zu deiner Frage, ich hab die Haare nicht mehr so wie auf dem Bild. Sie sind immer noch kurz, aber jetzt ist es eher undercut-mäßig und das Deckhaar länger, am liebsten hätte ich ja noch Farbe drin (blau oder so) aber das geht erst nächstes jahr, weil ich einen Austausch mache und das bis dahin nicht wieder rausgewachsen ist.. najaaa :p

    Die Blogvorstellung mache ich in den nächsten Tagen fertig und kommentier dann mit dem Link. :)

    Warst du auch weg? also in den Ferien :)

    liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
  11. Ui, wie cool! So einen hätte ich auch gerne mal auf der Kaffeetafel :) x

    PS: ich würde mich wahnsinnig über dich als neue Leserin freuen, um die 1.000 endlich voll zu bekommen :)

    fashion is for idiots [like us]

    AntwortenLöschen
  12. Toller Kuchen, ich würde mich über so etwas zu meinem Geburtstag tierisch freuen! :) Mein letzter Versuch, so einen bunten Kuchen zu backen, ging leider mächtig in die Hose - seitdem habe ich mich nicht mehr so recht getraut. Vielleicht sollte ich es nochmal wagen. ;)

    Und deine Blaubeermuffins habe ich nachgebacken, ja! Superlecker, danke für das Rezept. Langsam habe ich echt eine ganze Armee an Blaubeerrezepten angesammelt. Ich bin einfach verrückt danach ...
    Thor ist natürlich ziemlich scharf. :D Ich mag Chris Hemsworth. Generell ist allerdings Iron Man mein Lieblingssuperheld - meiner Meinung nach eine super Mischung aus Dreckskerl und Genie.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Die Torte sieht soo cool aus! Wollte ich auch immer mal ausprobieren zu machen

    AntwortenLöschen
  14. Die sieht aber toll aus! Ist bestimmt sehr lecker.

    Liebste Grüße

    Andrea

    http://andysparkles.blogspot.de/
    http://www.facebook.com/andysparkles.blog

    AntwortenLöschen
  15. Oh ich hab die mal auf einem Geburtstag gegessen <3 ein Traum von einem Kuchen! Hat zwar superschnell satt gemacht, aber sie war einfach soo lecker :) ♥

    AntwortenLöschen